Contact
Digital Strategy, Ecommerce, Digital Transformation, Whitepapers • 1 Minuten Lesedauer

Leitfaden zu Ihrer Unified Commerce Strategie

Martin Roxlau | 18-12-2020

Die Entscheidung, wie Sie Ihr Projekt planen und ausführen ist ebenso wichtig, wie die Entscheidung eine neue Unified Commerce-Lösung zu nutzen oder Ihre bestehende Lösung weiter zu entwickeln.

Dieses Jahr hat den Handel vor eine große Herausforderung gestellt und den Bedarf sich an den digitalen Wandel zu beteiligen nochmals verstärkt. Nach den diesjährigen Ereignissen ist Unified Commerce essentiell geworden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Unternehmen haben mit E-Commerce die Möglichkeit ungenutze Potentiale auszuschöpfen und sich mit der optimalen Customer Experience Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

In den meisten europäischen Ländern basiert das Wachstum des Einzelhandels bereits ausschließlich auf E-Commerce. Kunden können heute in unzähligen Kanälen gefunden werden und Unified Commerce ist wirklich ein Einkaufserlebnis, das auf ihren Bedürfnissen basiert. Eine Unified Commerce-Strategie ist die Antwort auf sich änderndes Kundenverhalten. Kurz gesagt, es zielt darauf ab, die gewünschte Erwartungshaltung des Nutzers zu erfüllen, egal wie, wo, wann oder warum jemand einkauft. Unternehmen sollten also aus Käufersicht denken und jegliche Kundeninteraktionen über eine Plattform verwalten.

Dieses Whitepaper dient Ihnen als Leitfaden, um Ihre Unified Commerce Strategie zu entwickeln. Folgende Inhalte werden Sie finden:

  • Wie Sie Ihre Voraussetzungen zur Unified Commerce Strategie ermitteln.
  • Vom Konzept, über die Planung bis zur Ausführung Ihrer Strategie.
  • Best Practices und Analysemodelle zur Erstellung Ihres Business Case.
  • Allgemeine Tipps zur Planung Ihres Projekts.
Unified Commerce

whitepaper

UNIFIED COMMERCE STRATEGY

Download Whitepaper
Picture of Martin Roxlau

Martin Roxlau

Director Sales and Business Development